Nerja

Die Ortschaft Nerja befindet sich ganz im Osten der Costa del Sol und ist von Torrox Costa aus in etwa 20 Minuten problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto zu erreichen. Noch vor etwa 10 Jahren war Nerja ein beliebtes Reiseziel vor allem für englische Touristen, während in Torrox mehrheitlich deutsche Reisende zu finden waren. Dies hat sich in den letzten Jahren in beiden Orten immer mehr vermischt.

Eine bekannte Sehenswürdigkeit Nerjas stellt der Balcón de Europa, eine Aussichtsplattform mit herrlichem Meerblick, dar. Der Europa-Balkon ist noch heute ein beliebter Treff- und Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische. Seine Bekanntheit erlangte er jedoch schon vor über 120 Jahren, als König Alfonso XII im Januar 1885 die Stadt besuchte und anlässlich eines schweren Erdbebens im Dezember 1884 eine Ansprache auf dem Platz hielt. Zur Erinnerung wurde eine Statue von Alfonso XII errichtet, der sie noch heute auf dem Platz begegnen können.

Vom Balkon aus haben sie nicht nur einen gigantischen Blick über das Mittelmeer, sondern auch einen guten Ausblick auf die Bucht und die vielen kleinen Strände Nerjas. Auf der linken Seite unterhalb des Balkons befindet sich zum Beispiel die Calahonda-Bucht, in der man immer noch die alten Fischerhütten und die in die Felsen gehauenen Vorratsräume bestaunen kann.


Sehenswert ist auch die Altstadt Nerjas, die mit ihren kleinen Gassen und architektonischen Bauten das typische andalusische Flair versprüht. In den nahezu unbefahrenen Straßen finden sie auch diverse Boutiquen und kleine Läden, die zum Bummeln und Stöbern einladen. Zum Spazierengehen laden auch Nerjas kleinere und größere Promenadenabschnitte ein. Anders als zum Beispiel Torrox Costa verfügt Nerja nämlich nicht über eine durchgängige Promenade.

Weitere Touristenattraktionen stellen die beeindruckende Tropfsteinhöhle (Cueva de Nerja) sowie das unmittelbar in der Nähe befindliche Aquädukt (Acueducto del Águila) aus dem 19. Jahrhundert dar. Beide Sehenswürdigkeiten sind vom Balcón de Europa aus sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto zu erreichen und befinden sich im Ortsteil Maro. Daneben hat Nerja auch einige sehenswerte Kirchen und Kapellen zu bieten, wie beispielsweise El Salvador oder die Wallfahrtskapelle Angustias, der Schutzpatronin der Stadt.


Über das Jahr hinweg erstrecken sich zahlreiche Feiertage und Feierlichkeiten. So findet zu Ehren der Schutzpatrone zum Beispiel jährlich im Oktober die Feria de la Virgen de las Angustias y San Miguel statt. Eine weitere Heilige, die jedes Jahr gefeiert wird, ist Virgen del Carmen, die Patronin der Fischer.